Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3
Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3

Autorenvorstellung: Elja Janus

Im heutigen Daily begleitet uns die wundervolle Elja Janus . Ich freue mich sehr, denn ich liebe ihre gefühlvollen und zauberhaften Liebesromane. Immer noch wir und Zwei in Solo kann ich nur jedem, der Romantik liebt, ans Herz legen.

Aber bevor ich vor lauter Romantik wie Butter zerfließe, fange ich an.

Elja Janus wurde 1982 geboren und lebt in NRW

Ich habe ihr natürlich auch ein Statement für euch entlocken können.

„Wörter im Allgemeinen und Bücher im Speziellen haben mich schon von klein auf begeistert. Dennoch hätte ich nie für möglich gehalten, dass ich nach dieser Pferdegeschichte in der Grundschule noch einmal ein Buch schreiben würde. Schon gar nicht eines, das irgendjemand sonst auf der Welt lesen wird.
Als meine kleine Tochter noch kleiner war, hatte sie große Probleme mit dem Schlafen. Also saß ich bei jedem Mittagsschlaf mit ihr in Dunkelheit und Stille. Erst habe ich mir einen E-Book-Reader gekauft. Dann merkte ich irgendwann, wie aus den fremden Sätzen eigene Ideen wurden. Ich begann, sie aufzuschreiben, und als es immer mehr wurden, realisierte ich irgendwann: Das wird ein Buch! Darauf folgten noch eins und noch eins und noch eins. Am Anfang habe ich überhaupt nicht mit der Idee geschrieben, diese Bücher eines Tages zu veröffentlichen – das kam erst später. Mein Debüt war die fünfte Idee und das vierte Buch, das ich fertig geschrieben habe.“

Besonders gut gefällt mir an ihren Büchern, dass sie in der Lage ist Stimmungen aufzugreifen und sie für den Leser sichtbar zu machen.


„Die Idee für mein Debüt „Immer noch wir“ hat einen realen Ursprung, das Resultat hat am Ende aber nichts mit der Realität zu tun. Als ich klein war, habe ich immer mit meinem besten Kindergarten-Freund beim Schein eines rot bepinselten Einmachglases mit Teelicht in meinem Zimmer zusammengesessen – er malte, ich schrieb. Aus der Frage, was wohl aus ihm geworden ist, hat sich eine Idee zusammengesponnen, die komplett meiner Fantasie entsprungen ist.
„Zwei in Solo“ ist mein absolutes Herzensbuch. Es hat keinen Ursprung in meiner eigenen Vergangenheit, aber das Thema und die Protagonisten liegen mir sehr am Herzen. Dabei geht es nicht nur um Kindeswohl auf allen Ebenen und Vorurteile in unserer Gesellschaft. Es geht vor allem darum, wie wir erst dann wir werden können, wenn wir bereit sind, das loszulassen, was uns ein Leben lang über uns selbst erzählt wurde.“

Ich mag sie nicht nur als Autorin, sondern auch auf der menschlichen Ebene finde ich sie unheimlich liebenswert und habe größte Hochachtung vor den Büchern, die sie geschaffen hat. Man liest in jedem Satz mit wie viel Liebe und Achtsamkeit dieser erdacht und niedergeschrieben wurde.

Wie immer möchte ich mich für dIe Mitwirkung der Autorin bedanken ohne ich diesen Beitrag nicht hätte schreiben können.

Eure Ela

Quelle Elja Janus