Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3
Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3

Autorenvorstellung: J. Vellguth

Das heutige Daily dreht sich um J. Vellguth eine Autorin, die mich durch ihren Werdegang absolut beeindruckt hat und ich jetzt auch verstehe warum sie solche zauberhaften Geschichten schreiben kann.
Denn sie hat ein Diplom in Astrophysik und ich weiß, dass diese Menschen sehr gut in andere einfühlen können und sehr sensibel sind. Das merkt man in ihren Büchern, in jeder Zeile und in jedem Wort.

Aber nun lasse ich lieber die Autorin zu Wort kommen. Sie kann auf jeden Fall sich besser ausdrücken wie ich es könnte.
Sie lebt in der Nähe von Köln und wurde 1982 geboren.

„Alles hat angefangen, als ich mit etwa 13 ein Buch gelesen habe, das von einem Mädchen geschrieben wurde, die nur ein Jahr älter war als ich. Danach wusste ich: Das will ich auch.
Seit dieser Zeit habe ich immer geschrieben und alles über das Schreiben gelesen, was ich in die Finger bekam. Bevor es zu meiner ersten Veröffentlichung kommen konnte, kamen aber noch ein Abitur, ein Physikstudium und zwei Kinder dazwischen ☺️


Warum hast du deine Bücher geschrieben?
Die meisten meiner Geschichten starten mit einem "Was wäre wenn ...?"
Bei der New York Lovestorys Reihe hatte ich gerade “Sehnsucht nach Sommer” geschrieben und hab mich wirklich wohl in dem gemütlichen Kleinstadt-Setting von Newfane gefühlt.
Aber mich zog es auch zurück nach New York.
Deshalb dachte ich mir: Wie könnte ich das gemütliche Zu-Hause-Gefühl einer Kleinstadt mit dem unverwechselbaren Charme von New York verbinden?
Und so entstand die erste Idee zu einem Stadthaus in Greenwich. Aber wie bekommt man New Yorker dazu, wie eine Familie zusammenzuhalten?
Da hatte ich die Idee zu einem sehr speziellen Mietvertrag.
Doch dann stellte sich natürlich die Frage: Wer würde so einen Mietvertrag aufsetzen. Genau da sind wir dann auch bei Natty und ihrer Familiengeschichte, die sich als Nebenhandlung über alle Bände hinweg erstreckt.
Im Vordergrund steht aber immer die Liebesgeschichte des aktuellen Pärchens. Wir beginnen "Home Sweet Home" mit Luke, ihrem Enkel (mittleres von drei Kindern), bei dem hatte ich so viel Spaß ihn zu schreiben, dass ich mich die Hälfte der Zeit selbst schibbelig gelacht habe.
Im zweiten Band geht es mit dem großen Bruder Ben weiter. Er ist wesentlich ruhiger, aber gerade das mag ich an ihm.
Als Liebesroman-Autor hat man wahrscheinlich gar keine andere Wahl, als sich ständig in seine Protagonisten zu verlieben ☺️

Und ich bin ziemlich in das Cover und das Setting von Dance with me verliebt. Weil es mich einfach anspricht und in seinen Bann zieht. Also für alle die wunderschöne Liebesgeschichten lieben eine absolute Leseempfehlung.

Ich bedanke mich herzlichst bei der Autorin für das in mich gesetzte Vertrauen, das diesen Beitrag ermöglicht hat.

Eure Ela

Ihre neusten Bücher

Dance with me – New York Lovestorys
Home Sweet Home – New York Lovestorys
Sehnsucht nach Sommer
Der letzte Liebesbrief
Verliebt in Miami
Auf der Suche nach Glück in New York City
Das Päckchen
Von Worten berührt
Die schönste Zeit des Jahres
Cherry On Top – Liebesroman
Der Duft von Büchern und Kaffee
Wald der Wunder
Das Manuskript
Ein magischer Sommer — Liebe mit Hindernissen
#FolgeDeinemHerzen
Die unsichtbare Heldin #1
Die sichtbare Heldin #2
Die Superheldin #3
Die Welt zwischen den Zeilen
Zauberhaftes Aschenputtel

Quelle J. Vellguth