Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3
Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3

Autorenvorstellung: Lilly Labord

Hallo ihr lieben Menschen.

Heute startet unsere Daily mit Lilly Labord

Kennt ihr das? Man kann nicht schlafen und scrollt so durch seine Timeline und Zack bleibt man an einem Buchtrailer fest und kann so gar nicht mehr an was anderes denken, als diese Bücher?
Ich weiß, dass sind klare Symptome einer Buchsucht. Aber es spricht auch für den Autor bzw Autorin, dass sie es schafft potentielle Leser so in den Bann dieser Bücher zu ziehen.

Lilly Labord hat es bei mir geschafft mit ihrer Dämonenreihe „Zum Kaffee bei Mr Dalton“ und deswegen ist es mir eine große Ehre sie hier in unserer Runde willkommen zu heißen.

Sie war so lieb mir meine Fragen ausführlich zu beantworten und ich möchte euch nicht länger warten lassen.

„Warum ich zu schreiben begonnen habe, ist leicht erklärt: ich habe als Kind viel vorgelesen bekommen und selbst gelesen und da war das der logische nächste Schritt für mich, selbst Geschichten zu erfinden. Allerdings dauerte es Jahre, ehe es wirklich ganze Geschichten wurden und nicht nur Fragmente von Romanen. Ich war auch sehr unsicher und verriet niemandem, das ich schrieb, außer meinem engsten Umfeld. Erst über ein Forum von angehenden Autoren bekam ich überhaupt eine andere Einstellung dazu und veröffentlichte meinen ersten Roman. Dem folgten mehrere Verlagsveröffentlichungen in kleineren Verlagen. Heute bin ich sehr zufrieden als überwiegender Selfpublisher und orientiere mich an meinen Ideen und den Wünschen meiner Leserinnen und Leser, wenn ich darüber nachdenke, was ich als nächstes schreibe. Ich lebe, arbeite und schreibe in Frankfurt am Main, meiner Geburtsstadt und bin auch bekennende Großstädterin, liebe Cafés und Museen, Theater, Kino und Parks.
Die Liste meiner Bücher ist lang, zumal ich auch zuvor unter anderen Pseudonymen geschrieben habe.“

Ich finde sie unheimlich sympathisch und liebenswert. Wir haben schon ein wenig mehr gechattet und ich kann einfach nur sagen, dass sie wirklich ein toller Mensch ist und ihre Bücher mehr Gehör verdient haben.

Hier eine Auflistung der Bücher.
"Liebe hat einen Vogel" - kurz und unterhaltsam, "(K) ein Chihuahua zu Ostern" - ein romantischer Krimi zur Leipziger Buchmesse.
Die ursprüngliche Lilly-Reihe: "Kein Brautstrauß für Vampire", "Kein Dämon weit und breit", "Kein Winter ohne Werwolf" und "Gegen Küsse ist kein Kraut gewachsen". Mit diesen vier Büchern über Lilly, die eine Datingagentur für Vampire und Werwölfe gründet, fing alles an.
Dann kamen: "Eine Katze namens Christmas" - ein Weihnachtskrimi mit Katzen, und die New York Reihe über die Parfümeurin Rose, die für Vampire arbeitet: New York Rose, New York Secrets und New York Lovers, Dann gibt es "Waffeln für Whitehall", das mit der aktuellen Zaubererserie verbunden ist. Dann "Whitehall Wercats", das nächstes Jahr weitergeht - ein paranormaler Krimi - dann "Herzklempner", wo mal ein Vampir ganz anders ist als man es erwartet. Dann kam "Weihnachten mit Werwolf und zwei Lamas" - das in Nordendgland spielt und etwas davor die Reihe, die ich mit Kay Noa schreibe: Whitehall Shadows - mit der Ermittlerin Lara Wesson und ihrem vampirischen Partner Fionn Byrne. Wir teilen uns dieselne "Schattenwelt", in der die Regeln gelten, die wir gesetzt haben. Sie schreibt über die Vampirin Lexa und bringt bald ein extrem tolles Buch heraus: "Zur Hölle mit dem Himmel", in dem es auch um unsere Schattenwesen geht, das aber in Rom spielt. Unsere Figuren begegnen einander in unseren Büchern manchmal und die Leser mögen das sehr.
Ja, dann wären da noch die beiden Bände der abgeschlossenen Dämonenserie: "In Liebe dein Dämon" und "Von Herzen dein Dämon", in denen die Büchernärrin Kitty plötzlich mit einem Dämon verheiratet ist. Und zu guter Letzt die aktuelle Zaubererserie mit 5 Teilen, die im Oktober abgeschlossen sein wird. "Zum Kaffee bei Mr. Dalton".

Ich bin wirklich der Meinung, dass man seinen Blick auch mal fern den bekannten Autoren schweifen lassen sollte, denn so entdeckt man den ein oder anderen Juwel.

Ich bedanke mich bei Lilly Labord für das in mich gesetzte Vertrauen ohne das dieser Beitrag nicht möglich gewesen wäre. Es macht mich einfach glücklich euch eine wundervolle Autorin vorstellen zu können.

Eure Ela

Quelle Lilly Labord