Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3
Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3

Rezension: Der Schlüssel der Magie - Die Diebin | Robert Jackson Bennett

Werbung: Herzlichen Dank an den Verlag und das Bloggerportal der Verlagsgruppe Penguin Random House. 

 

Autor: Robert Jackson Bennett
Verlag: Blanvalet Verlag
Erschienen: 19. Oktober 2020
Format: Paperback 

Seitenzahl: 608

 

Verlagsseite Amazon

 

(Tinas Rezension)

Inhalt

 

Eine Diebin, die niemand bemerkt.
Ein sprechender Schlüssel, dem kein Schloss widerstehen kann.
Eine Macht, die die Welt verändert.

Sancia ist eine Diebin – und zwar eine verdammt gute. Daher ist sie im ersten Moment auch begeistert, als sie ihre neueste Beute betrachtet: ein Schlüssel, der jedes Schloss öffnet. Doch dann wird ihr klar, was das bedeutet. Man wird sie jagen! Jedes der mächtigen Handelshäuser wird dieses Artefakt besitzen wollen. Denn die Magie des Schlüssels ist nicht nur alt und mächtig. Die Person, die sie kontrolliert, könnte die Welt verändern. Plötzlich ist Sancia auf der Flucht. Um zu überleben, muss sie nicht nur lernen, die wahre Macht des Artefakts zu beherrschen. Sie muss vor allem alte Feinde zu neuen Verbündeten machen …

 

Meinung

 

Also, eigentlich könnte diese Rezension so aussehen: „OMG, lest dieses Buch. Es ist der Hammer.“ Aber vielleicht sollte ich ein wenig mehr dazu erklären. Ich werde dieses Mal aber nicht viel mehr vom Inhalt verraten, weil ich finde, dass hier nicht viel vorweggenommen werden sollte.

Nur so viel:

Wir lernen Sancia kennen, die sich als Diebin durchschlägt und ich muss sagen, sie war mir von Anfang an sympathisch. Alle Charaktere sind mit so viel Liebe zum Detail erdacht und es machte einfach nur Spaß, ihnen durch diese rasante Geschichte zu folgen. Sancia ist keine typische Protagonistin, sie flucht (wie alle) sehr viel, hat Ecken und Kanten und ist absolut nicht perfekt, aber ich habe sie fest in mein Herz geschlossen. Mit dem Magier / Skriber Orso und natürlich Clef z.B. hat der Autor genau meinen Humor und einfach mein Herz getroffen.

 

Das Magiesystem ist einzigartig: Es geht darum, mit Hilfe von Sigillen – den sogenannten Skriben -Gegenstände zu verändern. Das beschreibt es nur ansatzweise, aber ich möchte – wie gesagt - nicht allzu viel vorwegnehmen. Es ist einfach nur genial, wie der Autor dies umgesetzt hat und den Gegenständen schon fast so etwas wie Leben einhaucht.

 

Der Schreibstil ist bildhaft und so flüssig, dass ich mich am liebsten in der Geschichte verkriechen wollte. Es bleibt ständig spannend, die vielen Wendungen sind fantastisch, nicht absehbar und ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen.

Außerdem liebe ich dieses Setting. Es ist eine High Fantasy Story mit magisch-technischen Elementen, ein wenig wie Steampunk, aber trotzdem einfach außergewöhnlich und brillant. Man kann sich alles die Handelshäuser und die ärmeren Viertel bildlich vorstellen und die Einbettung der dunklen Legenden hat dem Buch eine herrlich düstere Stimmung verpasst.

 

Fazit

 

Mir fällt es absolut schwer, meine Meinung in Worte zu fassen. Ich habe hier ein einzigartiges Abenteuer erlebt, mit detaillierten und authentischen Charakteren, mit einem absolut einzigartigen Magiesystem, in einem großartigen und einnehmenden Setting. Ein absolut grandioses Lesevergnügen, ich kann gar nicht genug davon bekommen und möchte jetzt unbedingt weiterlesen. Eigentlich kann ich immer nur sagen: Es ist so toll, ich liebe es !!

 

27.11.2020