Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3
Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3

Rezension: Funke (Geheimnis der Götter-Reihe 1) | Saskia Louis

Werbung: Herzlichen Dank an dp für die Bereitstellung. 

 

Autorin: Saskia Louis

Verlag: dp Verlag

Erschienen: 29. April 2021 (Dies ist eine Neuausgabe des Romans Funke des Erwachens.)
Format: ebook
Seitenzahl: 343 Seiten
ISBN: 978-3-96817-596-6

 

Verlagsseite | Amazon

 

(Tinas Rezension)

Inhalt

 

Tritt ein in eine mystische Welt voller Geheimnisse und Magie
Der fantastische Auftakt der Reihe Geheimnis der Götter

 

Vier Götter. Vier Elemente. Zwei verfeindete Völker und ein endloser Krieg um ihr Land.
Mittendrin erwacht die einundzwanzigjährige Nym, die weder ihren richtigen Namen noch den Dolch in ihrer Hand kennt. Sie weiß nicht, wo sie herkommt. Sie hat keine Ahnung, auf wessen Seite sie steht. Sie erinnert sich an nichts mehr aus ihrem Leben – aber an zu viel aus dem Leben anderer.
Ein junger Offizier findet sie und obwohl sie sicher ist, ihm nie begegnet zu sein, weiß sie alles über ihn: Dass er Levi heißt, dass er das Element der Luft beherrscht, dass seine Schwester eine Wahrheitsleserin ist und sogar, dass sie die Götter stürzen wollen.
Doch sind sie Freund oder Feind? Wollen sie ihr helfen oder schaden? Wenn Nym herausfinden möchte, wer sie ist, bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihnen zu vertrauen. Sie wünschte nur, Levi würde aufhören, sie so auf die Palme zu bringen ...

 

Dies ist eine Neuausgabe des Romans Funke des Erwachens.

 

Meinung

 

Ich glaube, ich habe bei Facebook das erste Mal etwas über dieses Buch gelesen und, dass es eine Neuauflage eines bereits erschienenen Romans ist. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich musste es dringend lesen.

Ich fand es so richtig gut - das Buch aus der Hand zu legen war für mich einfach unmöglich.

 

Die Geschichte beginnt mit dem Kennenlernen zwischen „Nym“ Liri, Levi und Ros und man lernt somit schon vier der wichtigsten Charaktere kennen. „Nym“ ist die Kurzform von Anonym, sie hat ihr Gedächtnis teilweise verloren und weiß weder wo sie her kommt, noch wer sie ist.

Und ganz schnell hatte mich die Autorin - sie schreibt einfach wunderbar, ich war direkt in der Geschichte, fand die Charaktere ansprechend und das Geheimnis, welches Nym umgibt, wollte ich dringend lösen.

Im weiteren Verlauf lernt man die beiden gegensätzlichen Völker kennen, ihre unterschiedlichen Lebensstile und auch die Feindschaft untereinander. Und mitten drin steht Nym, die nicht weiß, auf welche Seite sie gehört aber direkt eine Bindung mit den drei vermeintlichen Fremden verspürt und sich nicht vorstellen kann, zu deren Gegenseite zu gehören.

 

Anfangs habe ich noch gedacht, dass ich den Weltenaufbau nur sehr schwer verstehen werde, aber die Saskia Louis versteht es hervorragend, die Zusammenhänge in den verschiedenen Kapiteln zu erklären.

Diese Kapitel werden abwechselnd von unterschiedlichen Charakteren aus den beiden verfeindeten Städten erzählt, so lernt man die Abläufe der Bistaye kennen und die verschiedenen Bereiche, genannt Mauern, in denen die unterschiedlichen Menschen getrennt voneinander leben. Diese müssen sich den Göttern unterwerfen, die im inneren Bereich der Stadt in einem goldenen Palast leben. Und dann gibt es noch die Stadt der Asavez wo die Menschen frei sind und unbeschwert leben können, kein Wunder also, dass es einige Rebellen gibt, die es den Menschen ermöglichen wollen, aus der Stadt der Bistaye zu fliehen, was die Soldaten der göttlichen Garde nur zu gern verhindern wollen. Einige Menschen besitzen Elementarkräfte, das heißt, sie können die verschiedenen Elemente beeinflussen und sind deshalb gerngesehene Unterstützung in den Armeen beider Völker.

 

Ich bin beim Schreiben schon wieder mitten in der Geschichte und möchte so gern weiterlesen. Die Charaktere haben mir absolut gut gefallen und ich habe vor allem das Gezanke zwischen Nym und Levi genossen. Außerdem sind mir auch Ro und Liri so sehr ans Herz gewachsen und auf der anderen Seite gab es zwei Charaktere, die ich in mein Herz geschlossen habe. Ich habe viele Verdachtsmomente beim Lesen gehabt und es gibt noch einige ungelöste Fragen, die ich am liebsten sofort beantwortet hätte.

Saskia Louis hat mich absolut überrascht mit dieser Welt, den handelnden Personen und einfach dieser ganzen grandiosen Idee hinter Funke; ich möchte unbedingt weiterlesen, denn dieses Buch hatte alles, was man sich für eine gute Geschichte nur wünschen kann.


Fazit:

 

Wow, schon wieder ein Highlight in diesem Jahr, wenn nicht gerade DAS Highlight. Ich bin richtig begeistert von diesem ersten, mitreißenden und spannenden Teil. Ich konnte es eigentlich gar nicht aus der Hand legen, wie oben schon geschrieben, hat Saskia Louis hat mich absolut überrascht mit dieser Welt, den handelnden Personen und einfach dieser ganzen grandiosen Geschichte, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Für mich ein gelungener Auftakt zur Tetralogie und ich bin schon wahnsinnig neugierig, wie es weitergeht.

(Bitte beachten: Neuausgabe des Buchs Funke des Erwachsens)

 

 

08.05.2021