Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3
Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3

Rezension: Herz aus Blut und Asche | Amélie Wen Zhao

Werbung: Herzlichen Dank an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Penguin Random House und den Verlag. 

Autor: Amélie Wen Zhao
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen: 10. August 2020
Format: Paperback , Klappenbroschur

Seitenzahl: 464
 

Verlagsseite |Amazon

 

(Tinas Rezension)

Inhalt

 

Im Kyrillischen Kaiserreich ist Magie verboten, Zauberer werden ausgestoßen und gejagt. Deswegen darf nie jemand erfahren, dass Anastacya Mikhailov, die Kronprinzessin, das Blut der Lebewesen um sie herum beeinflussen kann. Doch dann wird ihr Vater umgebracht und Ana verraten und des Mordes beschuldigt. Sie kann fliehen und ist fortan nur von einem Gedanken besessen: den wahren Mörder ihres Vaters zu finden. Wenn sie ihren Namen und ihre Ehre wiederherstellen und die Verschwörer, die die Macht an sich gerissen haben, zu Fall bringen will, braucht sie einen mächtigen Verbündeten, und es gibt nur einen, der so verrückt ist, sich mit ihr einzulassen: Ramson Schnellzunge, der Anführer der Unterwelt. Er verfolgt zwar seine eigenen Pläne, aber er hat die Rechnung ohne die kluge Ana gemacht …

Meinung

 

Dieses Buch sieht man leider gar nicht oft auf den Social Media Kanälen, was mich echt sehr verwundert. Ich hoffe einfach, dass es noch viele Leser geben wird, die dieses Buch genau so lieben, wie ich.
 
Ana ist seit Monaten auf der Suche nach dem Mann, der ihren Vater ermordet und ihr Leben so von Grund auf verändert hat. Die eigentliche Prinzessin des kyrillischen Kaiserreichs wird als Mörderin und Verräterin gesucht und ist nun auf die Hilfe des zwielichtigen Ramson Schnellzunge angewiesen. Zusammen mit ihm will sie den Mörder ihres Vaters finden und ihre Unschuld beweisen.
 
Also ich muss sagen, das ist mal eine Geschichte, wie ich sie lange nicht gelesen habe. Die Autorin schaffte es mir den Einstieg in die Geschichte, mit ihrem flüssigen und leichten Schreibstil, einfach zu machen und kaum war ich mitten drin, konnte ich mich dem Sog der Handlungen nicht entziehen. Der Weltenaufbau ist einfach so genial: Wir befinden uns in einem unwirtlichen, slawischen / russischen Setting im Kyrillischen Kaiserreich. Dieses Land aus Schnee und Eis und mit seinen Mythen ist einfach fantastisch beschrieben und ich konnte während des Lesens alles bildhaft vor mir sehen. Amélie Wen Zhao hat hier eine unbarmherzige Welt erschaffen, in der die Schwachen ausgebeutet werden und die Mächtigen daran verdienen. Das Magiesystem der Affiniten ist wahnsinnig gut erdacht und die Angst der "normalen" Menschen vor diesen "Dämonen" ist absolut greifbar. Auch der Kampf der Affiniten in Kyrillien anerkannt zu werden und die Rolle der Protagonisten Ana und Ramson darin ist glaubhaft dargestellt.
 
Die Charaktere sind absolut authentisch und menschlich beschrieben; sie machen Fehler, treffen falsche oder schwerwiegende Entscheidungen und das macht sie aus. Durch Rückblicke in Ramsons und Anas Vergangenheit, kann man die Handlungen und Sichtweisen der beiden nachvollziehen und ich bin richtig begeistert über die Entwicklung, die die beiden im Verlauf der Geschichte durchmachen.
Auch jede noch so kleine Nebenfigur war perfekt durchdacht und genial in die Handlung integriert. Ich bin gespannt, welche Personen in der Fortsetzung nochmals ihren Auftritt bekommen und bin überzeugt, dass dieser epische Auftakt mit der Fortsetzung noch übertroffen wird. Aber hier heißt es warten, im Original erscheint Teil 2 am 21. März 2021.

 

Fazit:

 

Durch den bildhaften Schreibstil und das unwirtliche und brutale Setting hat die Geschichte einen so unheimlichen Sog auf mich gewirkt, dass ich mit meinen Gedanken auch jetzt immer noch in der Geschichte verweile. Erstklassige High Fantasy, mit authentischen Charakteren und einem wahnsinnig gut kreierten Magiesystem. Absolute Leseempfehlung, ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.

 

 

11.10.2020