Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3
Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3

Rezension: Silver Whispers - Die Geisterflüsterin | Mara Purnhagen

 

Werbung: Selbst erworben

 

Autor: Mara Purnhagen
Verlag: cbt Verlag
Erschienen: 11. November 2019
Format: Taschenbuch

 

Hier geht es zur Homepage der Verlagsgruppe.

Hier könnt Ihr das Buch bei Amazon kaufen.

 

(Tinas Rezi)

Inhalt

 

Hilferuf aus dem Jenseits

Die sechzehnjährige Charlotte sehnt sich nach Normalität. Doch ihre Eltern sind exzentrische Forscher, die mit ihren Fernsehsendungen übernatürliche Phänomene widerlegen. Bei ihrer neuesten Recherche ist ihre Crew einem hundert Jahre alten Vermisstenfall auf der Spur, als plötzlich die Eltern des verschollenen Mädchens aus dem Jenseits Kontakt mit Charlotte aufnehmen. Dabei hat sie gerade mehr als genug um die Ohren mit einer neuen Schule und neuen Freunden, die mit eigenen gespenstischen Geheimnissen kämpfen ...

Meinung
 
Irgendwie bin ich momentan wieder mal auf dem Geistertrip - ich habe vor Silver Whispers gerade eine andere Geistergeschichte aus dem Jugendbuchbereich beendet und muss sagen, diese hier gefällt mir vom Aufbau und der Handlung insgesamt um einiges besser.
 
Charlotte ist eine sechzehnjährige Schülerin, die aber auf Grund des Berufs ihrer Eltern nie lange an einer Schule geblieben ist und deswegen auch keine Freundschaften schließen konnte. Das soll sich diesmal alles ändern, sie schließt Freundschaften und fühlt sich endlich als dazugehörig, bis dann plötzlich Geister mit ihr in Verbindung treten. Der Balanceakt zwischen einem "normalen" Leben und dem Paranormalen droht zu misslingen und außerdem ist sie nicht die einzige, die ein großes Geheimnis mit sich herum trägt.
 
Charlotte als Protagonistin hat mir sehr gut gefallen, man kann sich sehr gut in sie hinein versetzen. Sie ist hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch eine normale Highschool-Schülerin sein zu wollen und dem Leben, welches sie mit Ihren Eltern führt, die auf der Suche nach paranormalen Aktivitäten nie lange an einem Ort verweilen und deswegen ständig umziehen. Die Geschichte wird in der ersten Person, aus der Sicht von Charlotte erzählt und gibt einem damit tiefe Einblicke in ihre Gefühls- und Gedankenwelt. Der Schreibstil ist sehr leicht, Charlottes Erzählungen lassen sich flüssig lesen und man ist fast in einem Rutsch fertig damit.
 
Auch die anderen Charaktere haben mir recht gut gefallen. Natürlich hatte man durch die eingeschränkte Perspektive nicht den Rundumblick wie bei Charlotte, aber alle waren recht authentisch beschrieben. Ich hoffe trotzdem, dass es eine Fortsetzung geben wird, denn der ein oder andere Charakter bedarf noch ein wenig mehr Fokus und Erklärung.
 
Die Handlung ließ sich flüssig lesen und der Spannungsbogen blieb eigentlich durchgehend oben, da es immer neue Wendungen und Anspielungen am Kapitelende gab. Für mich ein gelungenes Jugendbuch mit Teenagerproblemen und dem gewissen paranormalen Touch.
 
Fazit
 
Ein Jugendbuch, mit einer authentischen Protagonistin, einem lockeren Schreibstil und einer gelungenen Handlung. Es war nicht perfekt, aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt und hoffe sehr, dass es noch eine Fortsetzung gibt. Als Fan von Geistergeschichten fand ich es einen herrlichen Zeitvertreib.
 
24.11.2019