Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3
Bücher, Mangas und alles was mit dieser Leidenschaft zusammen hängt <3

Rezension: Weil wir Träume haben | Eithne Shortall

Werbung: Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Random House für die Bereitstellung.

 

Autor: Eithne Shortall
Verlag: Diana Verlag
Erschienen: 11. November 2019
Format: Taschenbuch

 

Hier geht es zur Homepage der Verlagsgruppe.

Hier könnt Ihr das Buch bei Amazon kaufen.

 

(Elas Rezi)

 

Inhalt

 

Grace sieht ihren Freund Henry überall: zu Hause, im Supermarkt, auf der Straße. Doch Henry ist tot. Er starb vor zwei Monaten und hinterließ ein riesiges Loch in Graces Leben und in ihrem Herzen. Dann lernt sie Andy kennen, der eine frappierende Ähnlichkeit mit Henry hat. Und diesmal halluziniert Grace nicht – der Mann sieht wirklich aus wie ihre verstorbene große Liebe. Grace ist fasziniert von dem Fremden. Kann sie das, was zwischen ihr und Henry war, auch für Andy empfinden? Oder wäre das Verrat an dem Mann, der ihr alles bedeutete?

 

Meinung

 

Es ist ein Buch, das eine wundervolle Geschichte über Liebe, den Tod und der Trauer über den Verlust, ist. Aber es ist auch ein Buch, das Mut macht, dass das Leben weitergeht und dass ohne das man es so bewusst wahrnimmt.


Die beiden Protagonisten Grace treffen nach dem Tod von Grace‘s Freund Henry - dem Andy zum Verwechseln ähnlich sieht. Zwischen ihnen entsteht eine Beziehung, in der sich Grace fragt, ob sie Gefühle für ihn haben darf oder nicht.


Eithne Shortcall beschreibt diese Geschichte auf eine wundervolle Weise ohne große Aufregung. Sie beschreibt die Gefühle der Charaktere so plastisch, dass jeder sie nachvollziehen kann.
Die Charaktere sind liebenswert und zauberhaft mit ihren Stärken und Schwächen erdacht worden.
Es ist ein emotionaler Roman, der nicht kitschig ist.


Die irische Schriftstellerin hat ein Gespür für Situationen und die leisen Töne, die diesen Roman auszeichnen. Vor allem ihr Schreibstil ist absolut flüssig und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Trotzdem konnte ich die Gesamtheit dieser Geschichte erfassen.


Leider hat mich das Ende mit vielen Fragen zurückgelassen. Aber ich muss sagen, dass es meiner Meinung nach ein typischer irischer Roman ist und natürlich auch absolut Geschmacksache ist, wenn das Ende offen gestaltet wird und Raum für die eigene Fantasie bleibt.
Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt wunderbar zu dem Buch.

 

 

 

Fazit

 

Kein typischer Liebesroman, aber ein Roman der Mut macht und zauberhaft geschrieben ist.

 

29.12.2019